INSPIRATION / NATUR

Scharfe Knolle und Heilkraut mit Wow-Effekt

Vielleicht hast du auch schon deine erste Erkältung hinter dir. Dann ist dir sicher noch bewusst, wie elend man sich fühlen kann. Schlimme Halsschmerzen, die Nase läuft permanent und oben drein quält dich auch noch ein unangenehmer Husten. All diese typischen Symptome waren meine lästigen Begleiter für viel zu lange Zeit. Nachdem ich bei den meisten Krankheiten lieber erst Mal homöopathische Mittelchen und Pflanzen zur Linderung einsetze, möchte ich mein Wissen gerne mit dir teilen. Vielleicht hilft es dir ja genauso wie mir.

Ingwertee, bzw. Ingwerwasser ist mittlerweile vielen Menschen als probater Halsweh-Killer bekannt. Dafür nimmst du eine Ingwerknolle in der Größe eines Daumens, schält sie so dünn wie möglich (die meisten Vitamine stecken unter der Schale) und schneidest sie dann in ca. 0,5 cm dicke Scheibchen.

Diese gibst du in ein Glas oder eine Tasse und übergießt sie dann mit kochendem Wasser. Nach einer Ziehzeit von etwa 10 Minuten trinkst du den Tee in kleinen Schlucken. Wer mag, süßt das Ganze noch mit Honig. Da bei mir der Halsschmerz meistens sehr stark ausgeprägt ist, habe ich mir angewöhnt, die Ingwerscheibchen zu kauen. Im ersten Moment ist das extrem scharf, killt aber die Viren, bzw. Bakterien in deiner Mundhöhle. Und es lindert merklich die Beschwerden. Für mich ersetzt das die klassischen Lutschbonbons.

Wenn dann die Erkältung etwas tiefer, Richtung Bronchien wandert, kommt auch noch lästiger Husten hinzu. Hier habe ich wunderbare Globuli entdeckt: Thymus vulgaris D6. Dieser „einfache Thymian“ hat es in sich. Drei Mal täglich ließ ich jeweils 5 Streukügelchen langsam auf der Zunge zergehen. Mein Husten wurde bereits nach 3 Tagen merklich besser. Unterstützend bietet sich auch noch Thymiantee an. Was den Geschmack angeht, so war das schon eine geschmackliche Herausforderung. Doch was macht man nicht alles, um die Beschwerden loszuwerden.

In diesem Sinne wünsche ich dir gute Besserung und hoffe, meine kleinen Tipps haben dir ein bisschen weitergeholfen. Und vergiss nicht – gute Gedanken, Zuversicht und so viel Ruhe wie möglich, sind Balsam für deine Seele und dein allgemeines Wohlbefinden.

 

 

Noch keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    7 × = fiveundthirty